Life Forestry Waldpacht Investment
 
 
KONTAKT

Life Forestry Switzerland AG
Mühlebachstrasse 3, P.O. Box
CH-6370 Stans NW

Tel.: 0041-41 632 63 00
Fax: 0041-41 632 63 01
info@lifeforestry.com

KOSTENLOSER RÜCKRUFSERVICE


Wir rufen Sie gerne zurück. Bitte füllen Sie hierzu das Formular aus.

 
 
 
Waldpächter werden
 
Top Rating
Ökoportal

Life Forestry begrüsst strenge Haltung des FSC® gegenüber IKEA

IKEA-Tochterfirma wurde die FSC®-Zertifizierung entzogen

Stans, 06.03.2014


Jahrhunderte alte Bäume unter Naturschutz wurden hektarweise abgeholzt: Mit diesem Argument entzog der FSC® (Forest Stewardship Council) in dieser Woche einem Tochterunternehmen des internationalen Möbelherstellers IKEA das Umweltsiegel. Life Forestry nimmt zu den Vorfällen in Karelien Stellung.

"Grundsätzlich", so Life Forestry Geschäftsführer Lambert Liesenberg, "dürfen gemäss FSC® keine Naturwälder gerodet werden. Vielmehr gehe es darum, kontrollierte und nachhaltige Forstwirtschaft zu betreiben und bestehende Wälder zu schützen."

Das Unternehmen Swedwood, eine Tochter des IKEA Konzerns, soll in schützenswerten Gebieten in der nordrussischen Region uralte Bäume abgeholzt haben. Wie das Handelsblatt berichtete, hat der FSC® Deutschland IKEA am 25.02.2014 die Zertifizierung für seine Waldflächen in Karelien entzogen. Der IKEA Konzern weist die Kritik zurück und geht davon aus, dass ihm das Umweltsiegel nur vorübergehend entzogen wird: „Die Wälder in Karelien sind im Schnitt 160 Jahre alt, in ihnen befinden sich jedoch auch Bäume, die deutlich älter sind. Diese älteren Bäume werden jedoch nicht für IKEA Produkte verwendet“, hiess es in der Stellungnahme. Seit Jahren hatten Umweltgruppen IKEA dafür kritisiert, dass es die in Karelien gepachteten Waldflächen nicht nachhaltig bewirtschafte.

Life Forestry: Zertifizierung ernst nehmen

Life Forestry begrüsst, dass der FSC® auch gegenüber einem Weltkonzern wie IKEA eine konsequente Haltung an den Tag legt. Eine Zertifizierung durch den FSC® bedeutet, dass ein Waldbestand nach strengen ökologischen und sozialen Kriterien bewirtschaftet wird. Nur Unternehmen, die diese Kriterien erfüllen, haben ein Anrecht auf das Umweltsiegel. „Der Entzug des Siegels ist ein Beispiel dafür, dass der FSC® seine Rolle als Prüforgan ernst nimmt. Für IKEA ist diese Entscheidung bedauerlich, aber sie schützt die Anbieter, die das Siegel zurecht tragen“, sagt Life Forestry Geschäftsführer Lambert Liesenberg. Life Forestry garantiert seinen Kunden bereits in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, dass sämtliche Teakforste nach den strengen Kriterien des FSC® gepflanzt und bewirtschaftet werden. Die bereits zertifizierten Flächen werden jährlich vom FSC® einem intensiven Audit unterzogen.


Die Auditoren des FSC® kommen jährlich auf die Life Forestry Teakplantagen - alles wird genaustens kontrolliert und dokumentiert


LFS-Geschäftsführer Lambert Liesenberg kann stets zufrieden sein mit der FSC®-konformen Plantagenpflege "seiner Waldarbeiter"




LFG BROSCHÜRE

Laden Sie hier
die aktuelle Life Forestry Broschüre kostenlos als PDF herunter.

Life Forestry Broschüre

Life Forestry Broschüre
 
INFOS ANFORDERN

Bestellen Sie hier kostenlos und völlig unverbindlich unser Informations-Material.

Infos anfordern

 
 
EKOMI BEWERTUNGEN
ekomi
Top-Rating