Life Forestry Waldpacht Investment
 
 
KONTAKT

Life Forestry Switzerland AG
Mühlebachstrasse 3, P.O. Box
CH-6370 Stans NW

Tel.: 0041-41 632 63 00
Fax: 0041-41 632 63 01
info@lifeforestry.com

KOSTENLOSER RÜCKRUFSERVICE


Wir rufen Sie gerne zurück. Bitte füllen Sie hierzu das Formular aus.

 
 
 
Waldpächter werden
 
Top Rating
Ökoportal

Garantiezins für Lebensversicherungen sinkt erneut

Life Forestry analysiert Folgen für den Vermögensaufbau

Stans, 17.07.2014

Lebensversicherungen waren der Deutschen liebste Geldanlage, doch ein neuer Gesetzesbeschluss könnte das bald ändern: Erst vor kurzem hat das Bundeskabinett beschlossen, ab 2015 den Garantiezins auf 1.25 Prozent senken. Immer mehr Anleger suchen nach rentableren Alternativen für den Vermögensaufbau.

Wie gravierend der Rentabilitätsverlust von Lebensversicherungen ist, zeigt ein Vergleich mit dem Zinsniveau der Jahrtausendwende. Seit Anfang 2000 wurde der Garantiezins mehrfach auf Initiative der Bundesregierung gesenkt, von 4 Prozent im Jahr 2000 auf 2,25 Prozent Anfang 2012 und 2014 auf 1,75 Prozent. Die 95 Millionen Versicherungsverträge, die bisher in Deutschland abgeschlossen wurden, sind von dieser Regelung nicht betroffen, denn sie gilt nur für Neuverträge. Doch viele Anleger, die bisher die attraktiven Renditen von Lebensversicherungen für den Vermögensaufbau genutzt haben, müssen sich nun nach rentableren Langzeitinvestments umsehen.

Life Forestry: Attraktive Renditen mit Wald als Sachwertanlage

Das beobachtet auch Lambert Liesenberg, Geschäftsführer der Life Forestry Switzerland AG. Life Forestry hat sich im Sachwertmarkt auf FSC® zertifiziertes tropisches Edelholz in Premiumqualität spezialisiert. „Viele Anleger, die früher einen Zweit- oder Drittvertrag bei einer Lebensversicherung abgeschlossen haben, entscheiden sich heute für rentablere, sachwertorientierte Investments wie Wald. Die Erkenntnis, dass attraktive Renditen nicht mehr in den als sehr sicher geltenden Anlageklassen zu erzielen sind, hat sich mittlerweile herumgesprochen.“

Tatsächlich bestehen zwischen einem Investment in tropisches Edelholz und einer Kapitalversicherung mit Einmalzahlung viele Gemeinsamkeiten: Die Kunden zahlen zu Beginn der Laufzeit den Anlagebetrag vollständig ein und erhalten am Ende der Laufzeit den Nominalbetrag zuzüglich der erwirtschafteten Zinsen. Bei Direktinvestments in Edelholz erhalten sie statt Zinsen die Erträge aus dem Verkauf ihrer Bäume. Moderne Waldinvestments gelten dabei als die riskantere Anlageklasse, weil sie meist mit einer unternehmerischen Beteiligung verbunden sind und für die Produktion von Edelhölzern mit einer hohen Handelbarkeit Standorte mit tropischem Klima gewählt werden müssen. Versicherungen dagegen werden mehrheitlich durch relativ sichere Investments wie Staatsanleihen und Immobilien gedeckt, mit den bekannten Folgen für das Renditeniveau. Darüber hinaus sind Versicherungen in Deutschland einer ähnlichen Entwicklung unterworfen wie der hoch subventionierte Solarmarkt, d.h. die Höhe der Erträge kann jederzeit durch staatliche Eingriffe gemindert werden.

Die für Anleger schmerzhaften Kürzungen im Versicherungsmarkt betreffen nicht nur die Garantiezinsen: Auch der Renditeanteil, der über den Garantiezins hinausgeht, wird von den Versicherern zunehmend gekappt, d.h. die Beteiligung an Überschüssen und Wertsteigerungen von Bewertungsreserven. „Verlassen kann sich der Kunde nur auf die garantierte Leistung, d.h. die Zahlung der Summe, die mit seinen Beiträgen aufgebaut wird“, bilanzierte der SWR schon im Februar 2014 im „Marktcheck“. Für Anleger, die Renditen von bis zu 5 Prozent jährlich auf ihre Versicherungen gewohnt waren, bedeutet dies einen herben Einschnitt, denn selbst bei einer Inflationsrate von unter einem Prozent können sie maximal einen Vermögenserhalt erwarten. Die Senkung des Garantiezinses könnte noch vor der parlamentarischen Sommerpause beschlossen werden.


Sachwertorientierte Investments sind bedeutend rentabler als die klassische Lebensversicherung und werden deshalb von immer mehr Anlegern favorisiert.


Bei einem Direktinvestment in Teakbäume kauft der Investor zum Beginn der Laufzeit die jungen Bäume ein und erhält zum Ende der Laufzeit den Ertrag aus dem Verkauf des Holzes seiner Bäume.




LFG BROSCHÜRE

Laden Sie hier
die aktuelle Life Forestry Broschüre kostenlos als PDF herunter.

Life Forestry Broschüre

Life Forestry Broschüre
 
INFOS ANFORDERN

Bestellen Sie hier kostenlos und völlig unverbindlich unser Informations-Material.

Infos anfordern

 
 
EKOMI BEWERTUNGEN
ekomi
Top-Rating