Presse/Infos
 
 
KONTAKT

Life Forestry Switzerland AG
Mühlebachstrasse 3, P.O. Box
CH-6370 Stans NW

Tel.: 0041-41 632 63 00
Fax: 0041-41 632 63 01
info@lifeforestry.com

KOSTENLOSER RÜCKRUFSERVICE


Wir rufen Sie gerne zurück. Bitte füllen Sie hierzu das Formular aus.

 
 
 
 
Teak Informationen

Aktuelle Informationen zum Thema Teak Investment finden Sie in unserem Blog unter:

www.teakinvestment.de

 
Ökoportal
Ökoportal

Soziales Engagement Peru



August 2015

Liebes Life Forestry-Team

Mit dem neusten Dorfbericht möchten wir Ihnen ganz herzlich für die regelmässige Unterstützung danken. Ihr großes Engagement für Kinder und Jugendliche ist sehr wertvoll. Gerne teilen wir mit Ihnen die Erfolgsgeschichten von Gaby, Alex und Nataly.

IMMER ZUSAMMEN!

Gaby und Alex verloren beide Elternteile und die ersten Monate ohne sie waren unendlich traurig für beide.Gaby sagt "Ich war 7 Jahre alt, und meine ganze Welt brach zusammen. Ich machte mir grosse Sorgen, denn ich musste so früh die Verantwortung für meinen Bruder übernehmen. Im SOS-Kinderdorf aufgenommen zu werden und zu wissen, dass ich dort das Leben eines „normales“ Mädchens führen konnte, war eine große Erleichterung. Wir würden jemanden haben, der sich um uns kümmern würde!" Leider musste sie sich noch einer weiteren Herausforderung stellen: Wegen einer immunologischen Krankheit musste sich Alex für längere Zeit ins Krankenhaus begeben. Die beiden Geschwister blieben jedoch immer in Kontakt und sahen sich oft. Mit der Zeit wurde die Beziehung von Gaby und ihrer Tante stärker, so dass sie im Jahr 2013 zu ihr ziehen durfte. Die Freude war groß, als sie hörte, dass auch ihr Bruder bei ihrer Tante leben würde. Endlich waren die beiden wieder zusammen!

Gaby war immer eine hervorragende und verantwortungsvolle Schülerin. Ende 2014 bewarb sie sich bei einer renommierten Universität und dank ihrer ausgezeichneten Schulleistungen erhielt sie ein Stipendium. Trotz den anspruchsvollen Anforderungen schaffte sie es, Noten über dem Durchschnitt zu erlangen, was eine Voraussetzung war, um das Stipendium zu behalten.

Zu Beginn dieses Jahres musste ihre Tante wegen familiären Gründen ins Landesinnere reisen und sich auch dort niederlassen. Seitdem ist Gaby mit ihrer liebevollen und reifen Art für ihren Bruder verantwortlich. Jetzt leben die beiden zusammen und unterstützen sich gegenseitig. Alex schätzt die Bemühungen seiner Schwester sehr und beide ermutigen sich gegenseitig zur Erreichung ihrer Ziele. Gaby träumt von einem Abschluss als Wirtschaftsingenieurin und hilft ihrem Bruder bei seiner Zielerreichung.

STÄRKUNG DES SELBSTBEWUSSTSEINS

Nataly ist ein Mädchen mit wachen Augen und warmem Lächeln. Allerdings hatte sie keinen leichten Start im Leben. Bevor sie ins Kinderdorf kam, hatten weder sie noch und ihre jüngeren Geschwister die Chance auf regelmäßige Schulbildung, so waren sie mit ihren Schulleistungen einige Jahre im Verzug. Zudem mussten Sie an ihren sozialen Kompetenzen arbeiten. Ihre SOS-Kinderdorf Mutter war entschlossen, Nataly dabei zu helfen, ihre Schüchternheit zu überwinden. Sie brachte das Mädchen zum Facharzt und ermutigte sie dazu, sich an allen Aktivitäten im Kinderdorf und außerhalb zu beteiligen. Nataly besuchte Nachhilfeunterricht bei einem Privatlehrer, was bald zu sehr guten Ergebnissen führte. Das Mädchen wurde umgänglicher und mit der Zeit fing sie an, ihre Gefühle zu äussern und ihre Meinung ohne Angst auszudrücken.

Eines der Ziele bei der Arbeit von SOS-Kinderdorf ist es, die Herkunftsfamilien soweit zu stärken, dass die Kinder wieder zurück zu ihren Wurzeln gehen können. Im Dezember 2013, nach intensiver gemeinsamer Arbeit wurden Nataly und ihre Geschwister in ihre Herkunftsfamilie wiedereingegliedert. Die SOS-Kinderdorf Mutter und der Familienberater sind natürlich immer noch für Nataly und ihre Geschwister da.

Im November 2014, als Nataly die 9. Klasse besuchte, fanden die Wahlen des "Schulgemeinderats" statt. Ihre Mitschüler ermutigten sie, sich als „Schulbürgermeisterin“ zu bewerben...und sie schaffte es! Sie gründete ihre Liste, organisierte ihre Wahlkampagne und den Arbeitsplan mit Unterstützung von mehreren Lehrern.

Der entscheidende Wahltag kam. Die Stimmen wurden eine nach der anderen gezählt und die Erwartung wuchs. Nataly und die Mitglieder ihrer Liste warteten ungeduldig auf die Ergebnisse. Schließlich las ein Lehrer die Resultate: Nataly's Liste hatte gewonnen! Sie wurde Schulbürgermeisterin für das ganze Schuljahr 2015. Für uns und für sie war es ein Doppelsieg: Sie hatte die Wahl gewonnen und ihre Schüchternheit überwunden!

UNSERE ARBEIT 

In den SOS-Kinderdörfern Rio Hondo und Esperanza stellen 22 SOS-Kinderdorf Familien ein Zuhause für 114 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 2 und 18 Jahren dar, während 6 junge Männer und 6 junge Frauen ihren Entwicklungsprozess in zwei Jugendeinrichtungen fortsetzen.

Zwei Tagesmütterprogramme unterstützen 40 Kinder im Alter zwischen 3 und 6 Jahre, die von den neusten Erkenntnissen in Ernährung, Bildung und Gesundheitspflege profitieren. Ende 2014 wurde ein neues Kinderspielzimmer eröffnet. Alle waren neugierig auf die bunten Spielwaren, und jeder wollte der Erste sein, das tolle Spielzimmer zu betreten. Gleich nach der Eröffnungszeremonie hatten die Kinder die Möglichkeit, die neuen Spiele zu entdecken. Nun ist das SOS-Kinderdorf um eine Attraktion reicher.

Wir danken Life Forestry herzlich für die regelmässige Unterstützung und freuen uns, Ihnen auch in Zukunft unsere Erfolgsstories der betreuten Kinder mitteilen zu dürfen.

Herzlichen Dank für Ihre regelmässige Spende!

Laura Aguirre C. und
Juan Reátegui Ballón
Leiter SOS-Kinderdorf Chosica

 



« zurück zur Übersicht
LFG BROSCHÜRE

Laden Sie hier
die aktuelle Life Forestry Broschüre kostenlos als PDF herunter.

Life Forestry Broschüre

Life Forestry Broschüre
 
INFOS ANFORDERN

Bestellen Sie hier kostenlos und völlig unverbindlich unser Informations-Material.

Infos anfordern

 
 
EKOMI BEWERTUNGEN
ekomi
Top-Rating